Zertifizierungen

Damit alles stimmt

Um Sicherheit und Interoperabilität auch in technischer Hinsicht sicherzustellen, bietet der VDV-ETS in Kooperation mit dem Prüflabor der CTC advanced GmbH (ehemals CETECOM) die Zertifizierung aller zum (((eTicket Deutschland gehörenden Komponenten an. Dabei wird die von den Verkehrsunternehmen beschaffte Hard- und Software (v. a. Terminals, Chipkarten, Hintergrundsysteme) in einem standardisierten Testverfahren auf die Tauglichkeit zur fehlerlosen Verwendung der VDV-Kernapplikation überprüft. Die Zertifizierung kann als Teil der Abnahme durch den Gerätebesteller angesehen werden und stellt somit sicher, dass die beschafften Systeme in vertragsgemäßem Zustand ausgeliefert worden sind.

Unter anderem werden folgende Komponenten durch das Prüflabor zertifiziert:

  • Nutzermedien (NM, z. B. Chipkarten): NM sind die Schnittstellen des Kunden/Nutzers zum System und müssen an jedem Terminal zuverlässig gelesen und beschrieben werden können. Zugleich müssen sämtliche Sicherheitsverfahren eingehalten werden (Authentisierung/Zugriffssicherung).
  • Sicherheitsmodul (SAM): Das SAM ist Bestandteil jedes VDV-KA-Akzeptanzterminals und sichert die Kommunikation zwischen Terminal und Nutzermedium bzw. Terminal und Hintergrundsystem kryptografisch ab.
  • Hintergrundsysteme (HGS): Hier wird auf die Zertifizierung der zu den Geschäftsprozessen definierten Schnittstellentransaktionen zwischen unterschiedlichen (((eTicket Systemen fokussiert.

Anträge auf Zertifizierung können online über die Antragssite der CTC advanced gestellt werden.

Download Produktblatt Zertifizierung

Download Prüfanträge CTCadvanced             

Hinweis: Die Prüfanträge müssen ausgefüllt an folgende e-Mail-Adresse gesendet werden:
terminal-testing@ctcadvanced.com

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Elke Fischer

Leiterin Applikationmanagement und Zertifizierung
Telefon:  030/399932-22
Telefax:   0221/716174-210
E-Mail: e.fischer[at]vdv.de