13. 11. 2019


Deutscher Kopierschutz für Handytickets ist weltweit führend


Das deutsche ÖPNV-System ist weltweit ziemlich einzigartig. Fahrgäste müssen zum Beispiel nicht durch Barrieren oder Schranken, um Bus und Bahn zu fahren. Dieser offene Zugang stellt die Ticketkontrolle vor besondere Herausforderungen. Im Kontext der schnellen Kontrolle von Handytickets hat der VDV eTicket Service den VDV-Barcode mobile+ entwickelt, der technisch weltweit ebenfalls einzigartig ist. Dies wurde in einer Marktanalyse der International Data Corporation (IDC) bestätigt.

 

Mit dem Smartphone den ÖPV zu nutzen erfreut sich weltweit immer stärkerer Beliebtheit. In fast allen Fällen werden hierbei über Apps elektronische Tickets gekauft, die als 2D-Barcode angezeigt und kontrolliert werden. Um die Kopierbarkeit von Barcodes zu verhindern und eine schnelle, sichere und automatisierte Kontrolle zu garantieren, hat der VDV eTicket Service (VDV-ETS) den VDV-Barcode mobile+ entwickelt. In diesem Kontext hat der VDV-ETS die International Data Corporation (IDC) mit einer weltweiten Statusanalyse beauftragt, um zu prüfen ob es weitere Sicherungstechnologien für eTickets auf dem Smartphone gibt.

IDC analysierte international 184 Verkehrsunternehmen. Davon wurden anschließend acht Verkehrsunternehmen identifiziert, die für die breite Vielfalt an technologischen Entwicklungen stehen. Mit Entscheidern aus diesen acht Unternehmen wurden ausführliche Interviews geführt, um zu klären, wie der aktuelle Stand und die zukünftige Entwicklung des elektronischen Tickets gesehen werden.

 

Für den Download der Zusammenfassung klicken Sie bitte hier:
Download Marktanalyse

 

Weiterführende Infos zum VDV-Barcode mobile+ haben wir Ihnen in unserem Fachportal zusammengestellt.