10/23/2015


Erfurter Verkehrsbetriebe sind 333. (((eTicket Deutschland Teilnehmer


Mit der Vertragsnummer 333 startet in Erfurt die Einführung des (((eTickets. Schon im September planen die Erfurter Verkehrsbetriebe (EVAG) die Einführung von Chipkarten aus Basis der VDV-Kernapplikation für ihre Abo-Angebote.

Die Tage des Papiertickets in Erfurt sind gezählt. "Ab September 2016 gibt es nur noch (((eTickets - zumindest für alle Abo-Kunden der Erfurter Verkehrsbetriebe AG", verrät Myriam Berg, EVAG-Vorstand. Die Neuerung, welche die EVAG einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung digitale Vernetzung bringt, gilt für alle Abo-Angebote.

Deutschlandweit ist die EVAG das 333. Unternehmen, das dieses (((eTicket einführt, in Thüringen das erste. Auch der Jenaer Nahverkehr, ebenfalls Mitglied im Verkehrsverbund Mittelthüringen, wird das System übernehmen. Über 12 Millionen Chipkarten wurden deutschlandweit bereits ausgegeben. "Bisher war es in Erfurt so, dass man die Abo-Karte monatlich wechseln musste. Das kann man am Monatsanfang schnell mal vergessen. Und wenn man dann in der Bahn steht und kontrolliert wird, ist das schlecht. Das wollten wir im Interesse unserer Kunden gern ändern", sagt Myriam Berg und verweist darauf, dass auch verloren gegangene Chipkarten unkompliziert ersetzt werden können.

Für die EVAG ergeben sich mit der Einführung des (((eTickets erhebliche Einsparungen im Vertrieb. Bisher werden die Abokarten den Kunden alle drei Monate zugesendet. Das entfällt zukünftig. Aber auch die Fahrausweiskontrollen können verbessert werden. Zukünftig sollen weitere Mobilitätsprodukte der EVAG über die Abo-Chipkarte genutzt werden können, beispielsweise die Parkhäuser der Stadtwerke Erfurt Gruppe.

"Mit (((eTicket Deutschland haben die Verkehrsunternehmen und -verbünde die gemeinsame Basis für die Vernetzung des öffentlichen Personenverkehrs geschaffen. Dass Erfurt als 333. Verkehrsunternehmen jetzt mit dabei ist und den Start für Thüringen markiert, ist für uns ein großartiges Signal", freut sich Nils Zeino-Mahmalat, Geschäftsführer der VDV eTicket Service GmbH & Co. KG.

Die technische Umsetzung bei der EVAG erfolgt maßgeblich durch die Lufthansa Industry Solutions GmbH & Co KG mit Sitz in Berlin. 500.000 Euro wurden in das innovative Projekt investiert. Der Freistaat Thüringen übernimmt 75 Prozent der Investitionskosten.

Wettbewerb für Kindergärten

Wie sehr sich das Fahren mit Bus und Stadtbahn durch das (((eTicket vereinfacht, möchte die EVAG gern zeigen und startet deshalb einen Wettbewerb für Erfurter Kindertageseinrichtungen. Bis zum 30. November 2015 können die Kinder und Erzieher unter dem Motto "Mein schönster Ausflug mit der EVAG" Gestaltungsentwürfe für die Abo-Chipkarte einreichen. Der beste Entwurf hat gute Chancen, künftig die Karte zu zieren und berechtigt die Gewinner, ein Jahr lang kostenfrei mit Bussen und Stadtbahnen der EVAG zu fahren.

Das Angebot gilt für alle Kindergruppen und Begleitpersonen eines Kindergartens im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2016. Entwürfe können bei

Anja Kümpfel
Erfurter Verkehrsbetriebe AG
Am Urbicher Kreuz 20
99099 Erfurt
E-Mail: anja.kuempfel[at]stadtwerke-erfurt.de
Telefon: 0361 564-4616

eingereicht werden.